Call TheONE
Menu

Genießen in den Dünen der Niederlande

Dünen sind der natürliche Schutz für die so genannten Niedriglohnländer. Man sieht sie nicht in Ferienorten wie Thailand, Mexiko oder Brasilien. Der Grund dafür ist, dass die erhöhten Sandebenen das tiefer gelegene Land vor dem Meer „schützen“ sollen. So funktioniert die Natur.

Doch in diesen hochgelegenen Sandebenen blüht eine besonders farbenprächtige und vielfältige Flora und Fauna. Die niederländischen Dünen sind ein schönes Beispiel dafür.

Stellen Sie sich vor, kilometerweit zu laufen, ohne jemanden zu sehen. Aber dann umgeben von Tausenden von sichtbaren besonderen Sträuchern, Bäumen und Pflanzen und vielen manchmal unsichtbaren Vögeln und anderen Tieren. Man kann sie aus der Stille heraus sehen, aber bei einem wilden Spaziergang verstecken sich die Tiere schnell, und die farbenfrohe Umgebung bleibt erhalten. Dies sind die niederländischen Dünen mit einer beispiellosen Vielfalt des Lebens.

Die verschiedenen Dünenlandschaften auf den Watteninseln

Auch wenn Sie kein Vogelkenner sind oder keine Pflanzenenzyklopädie unter dem Arm haben, um Ihre Freizeit zu verbringen, können die niederländischen Dünen ein sehr schöner Ort sein. Sie sind eine schöne Kulisse, wenn Sie gerne fotografieren, einen besonderen Yoga-Platz suchen oder eine Pause von einer arbeitsreichen Woche einlegen möchten.

Die niederländischen Dünen sind alles andere als langweilig. Sie haben gemütliche Campingplätze, viele Kneipen und lokale Restaurants sind zu Fuß erreichbar. Als Hundebesitzerin oder Hundebesitzer werden Sie und vor allem Ihr Hund mit dem Herzen dabei sein. Bello kann stundenlang schnüffeln und laufen, während Sie einen frischen lokalen Kaffee genießen.

Alleine, mit Ihrem Liebsten oder mit Ihren Freunden brauchen Sie nichts und niemanden, um sich in den einzigen Hügeln der Niederlande vergnügen zu können. Sie stellen sich vor, allein auf der Welt zu sein und haben immer einen Leuchtturm im Hintergrund, um sich zu orientieren.

Lassen Sie sich vom Wind und vom Sand mitreißen und folgen Sie den kleinen verschlungenen Pfaden. Einige führen Sie an Orte, die Sie kein zweites Mal finden werden, und durch andere erreichen Sie kleine gemütliche Strandbars. Vielleicht sind Sie über einen Bunker gestolpert, der vom Zweiten Weltkrieg übrig geblieben ist. Hier und da können diese noch gefunden und besucht werden.

Einzigartige Dünen auf Texel

Die Dünen von Texel sind ein bekannter Name, denn wegen der einzigartigen Vielfalt an Vegetation und Leben, die dort zu finden ist, wurden sie zum Nationalpark erklärt.

Ein Muss, wenn Sie das Schönste genießen wollen, was die niederländischen Dünen zu bieten haben.

Die höchste Düne der Niederlande auf Vlieland

Vlieland besteht zum größten Teil aus Dünen und hat die höchste Düne im gesamten niederländischen Wattengebiet, der Vuurboetsduin ist 36 Meter hoch. Kein Wunder, dass der Leuchtturm darauf gebaut wurde.

Beeindruckende Dünenlandschaft auf Terschelling

Auf Terschelling haben sie vielleicht nicht die höchste Düne, obwohl das keinen großen Unterschied macht. Aber die beeindruckendste Düne, die Noordvaarder. Es ist schwer, diesen Berg zu besteigen, aber die Aussicht ist unbezahlbar.

Schutzdünen auf Ameland

Die Hollumer Dünen auf Ameland schützen die Dörfer Hollum und Ballum, indem sie hoch über ihnen aufragen. Wenn Sie mit Ihrer Yogamatte unter dem Arm oder für einen wahnsinnigen Strandritt zu Pferd ankommen, können Sie sie nicht verpassen.

Die breitesten Strände und Dünen von Schiermonnikoog

Es ist ein kurzer Spaziergang, wenn Sie die Dünen auf Schiermonnikoog von der Brandung aus erreichen wollen. Aber es ist sehr lohnend. Der größte Teil des Dünengebietes ist frei zugänglich und neben den enorm breiten Stränden ist ein Spaziergang durch diese Landschaft eine Augenweide, zum Beispiel während eines Sommerurlaubs in den Niederlanden.

Die niederländischen Dünen sind älter als die Strecke nach Rom

Die meisten Dünen in den Niederlanden sind bereits Tausende von Jahren alt. Sie spielten eine wichtige Rolle bei der Schaffung der einzigartigen Wattenmeerregion, die in den Niederlanden reich ist. Diese besondere Landschaft findet sich entlang der gesamten Küstenlinie und auf den Watteninseln. Ein anmutiger Dünensaum von bis zu 250 km Länge, der unser kleines Land vor Überschwemmungen schützt.

Das ist etwa 1% der Gesamtfläche der Niederlande, und 75% aller unserer niederländischen Pflanzenarten sind auf diesem einen Prozent zu finden. In den Dünen findet man nicht nur viele Pflanzen, Gräser, Blumen und Sträucher, sondern auch mehr als 140 verschiedene Brutvögel sehen hier ihre Heimat.

Was in den niederländischen Dünen wächst und blüht

Vielleicht sind Sie selbst mit einer Luftmatratze unter dem Arm und Wind gegen das Durchwühlen der Dünen auf Ihrem Weg zum Strand und zum Meer. Dann weiß man, dass Dünen aus verschiedenen Reihen bestehen können, man hofft, nach jedem Hügel endlich das Meer zu sehen. Diese verschiedenen Reihen hintereinander machen die Dünenlandschaft zu einem der wahnsinnig besonderen Naturgebiete auf den Watteninseln.

Auf der Rückseite, am weitesten vom Strand entfernt, befinden sich die ältesten Dünen. Hier, gut windgeschützt, wachsen ganz andere Blumen und Pflanzen als auf den jüngsten Dünen direkt am Strand.

Im Frühling sieht er violett und rosa von den Blüten aus, im Sommer leuchtend orange durch die Beeren des Sanddorns und im Herbst bekommen die Dünen ihr raues, salziges, grünes und graues Aussehen.

Berühmte Terschellinger Preiselbeeren

Die Cranberry wächst nur auf Terschelling und im Nordosten Amerikas. Der Mythos erzählt vom Strandräuber Pieter Sipkes-Cupido, der um 1840 in den Dünen von Terschelling ein großes Fass an Land gespült fand und glaubte, er sei auf einen enormen Vorrat an Getränken gestoßen. Er öffnete das Fass auf der Stelle und es rollten nur Beeren heraus, das war enttäuschend! Enttäuscht trat er sie herum und ließ den Faß liegen. Vögel liebten diese Beeren und verbreiteten sie auf der ganzen Insel.

Heute sind die Terschellinger Preiselbeeren berühmt. Sie werden nach wie vor von einem lokalen Bauern von Hand gepflückt und zu Käsekuchen, Tee, Bitter und Wein verarbeitet.

Der reine Cranberry-Saft, der hier hergestellt wird, hat sogar das EKO-Gütezeichen erhalten und ist ein Beispiel für eines der bekanntesten lokalen und biologischen Produkte.

Die besten Möglichkeiten, die Dünen auf den Watteninseln zu besuchen

Sie können einen Reiseführer von Natuurmonumenten buchen oder einen Online-Reiseführer mit umfangreichen Informationen über verschiedene herausfordernde Wanderungen durch die Dünen auf Ihr Telefon mitbringen. Falls Sie Lust haben, Ihr Latein aufzufrischen, denn mit 1500 verschiedenen Pflanzen und Blumen, denen Sie auf dem Weg begegnen, werden Sie eine Weile beschäftigt sein.

Besuchen Sie die Dünen während eines Segeltörns

Wenn Sie mit uns auf einen Segeltörn gehen, können Sie sicher sein, dass die Crew Ihnen die besten Orte zeigen kann, an denen Sie ungestört einzigartige Meereslandschaften genießen können. Der Schiffsführer kennt oft auch den kürzesten Weg zur örtlichen Brauerei, die z.B. auf Vlieland, mitten in den Dünen, liegt.

Wie Sie auf die Watteninseln gelangen

Sie können die Fähre vom Hafen Harlingen in Richtung Vlieland und/oder West-Terschelling nehmen. Oder machen Sie die kurze Überfahrt von Den Oever nach Texel mit dem Teso. Schiermonnikoog und Ameland sind auch von Groningen aus mit der Fähre von Wagenborg aus leicht erreichbar.

Kom je vanuit de randstad, kun je overwegen om mee te varen op een authentiek zeilschip vanuit de haven van Enkhuizen. Bei einem mehrtägigen Segelurlaub können Sie zum Beispiel eine der fünf Watteninseln und Dünen besuchen, während das Schiff Ihr Segelurlaubsdomizil ist.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Homepage oder kontaktieren Sie uns für die Möglichkeiten.

This post is also available in: Niederländisch Englisch