Call TheONE
Menu

Urlaubstipps über den Hafen von Harlingen

Heute kennen wir Harlingen als den wichtigsten Hafen für zwei der beliebten Watteninseln. Von Harlingen aus fährt die Fähre nach Vlieland und Terschelling. Aber in dieser historischen Stadt gibt es noch viel mehr zu sehen und zu erleben. Deshalb listen wir für Sie die folgenden Punkte auf.

  • Die illustre Geschichte von Harlingen
  • Attraktionen
  • Veranstaltungen in Harlingen
  • Die besten Plätze zum Essen
  • Segeln von Harlingen aus
Traditionelle Plattbodenschiffe zu Beginn einer Regatta

Die illustre Geschichte von Harlingen

In der Geschichte dieser Stadt gab es eine Menge Streit um Harlingen. Alles begann im zwölften Jahrhundert, als ein Fürst Ludinga ein Kloster im damaligen Almenum gründete und es Ludingakerke nannte. Er war klug genug, den Mönchen zu befehlen, um sie herum Kanäle zu graben.

Die Ursprünge von Harlingen

Dies ermöglichte den Handel und es wurde bald zu einem der reichsten Klöster in Friesland. Diese Handelsschifffahrt lief allesamt über einen Bezirk westlich von Almenum namens Harlingen. Aufgrund seines großen kommerziellen Erfolgs wuchs dieser Bezirk explosionsartig an und erhielt 1234 die Stadtrechte.

Damit ist Harlingen als Stadt älter als Leeuwarden, Dokkum und sogar Amsterdam.

Typisch niederländisches Naturschutzgebiet

Harlingen am Meer

Wie bei der Entstehung des Wattenmeeres hat das Meer auch auf eine Stadt wie Harlingen einen Einfluss. Zwei Jahrhunderte lang lag Harlingen im Schatten der Universitätsstadt Franeker „an einer windigen Ecke der Küste“, wie es in den Geschichtsbüchern beschrieben wird.

Aber durch die Verbindung mit dem Meer nahm der Wohlstand zu. Damals ist die Stadt viel westlicher, aber auch hier frisst das Meer das Land auf und schlägt regelmäßig ganze Landstriche weg. Infolgedessen war die Stadt gezwungen, sich nach Norden und später nach Osten auszudehnen.

Harlinger Werft

Erst in der Mitte des 17. Jahrhunderts blühte die Stadt als Handelsstadt richtig auf. Die Häfen erhielten durch die enorme Aktivität, die dort herrschte und entstand, einen maritimen Charakter. Es gab große Schiffswerften, Bierbrauereien, Seifen- und Salzwerke, Stein- und Töpfereien, Kalköfen, Mühlen und so weiter.

Hansestädte in den Niederlanden

Aber auch hier, wie in den vielen Hansestädten rund um die ehemalige Zuiderzee, wurde Harlingen zur Zeit der Entstehung des IJsselmeers in den folgenden Jahrhunderten von Orten wie Amsterdam und Rotterdam übertroffen. Dennoch blieb Harlingen als Küstenschifffahrts- und Fischereihafen für Friesland und die übrigen Niederlande von großer wirtschaftlicher Bedeutung.

Fischerei in Harlingen

Es ist sicher nicht nur der Tourismus, von dem diese Stadt lebt, der Fischfang ist hier seit jeher präsent. Heute werden vom Industriehafen Harlingen aus verschiedene Frachtrouten unterhalten. Unter anderem nach Skandinavien. Die meisten der Küstenmotorschiffe, die nach Harlingen kommen, kommen, um in der Salzfabrik Salz zu laden. Neben den Harlinger-Schiffen verfügt der Vissershaven auch über eine große Fischereiflotte aus Urk.

„Harlingen ist der Vorort von London“

-Max Heslinga, Geograaf-

Was gibt es in Harlingen zu sehen?

Heute gibt es in Harlingen noch viel zu tun und zu sehen. Einige der Befestigungsanlagen sind im Stadtzentrum noch sichtbar, und es gibt auch Museen, Kanäle, Märkte und nette Restaurants.

Die Innenstadt von Harlingen

Der ursprüngliche Kanalring ist noch weitgehend im alten Stadtzentrum zu finden. Genau wie die Lagerhäuser und die im niederländischen Stil gebauten Häuser. In der Stadt sieht man noch viele enge Gassen, die die Verbindung zwischen den Kanälen bilden.

Authentische Häuschen im Zentrum von Harlingen

Stadtrundgang durch Harlingen

Es gibt noch viele historische Brücken und Schleusen, und Sie können auch einen Spaziergang entlang der vielen historischen Kanalhäuser mit ihren beeindruckenden Verblendziegeln unternehmen. Wenn Sie unterwegs sind, finden Sie gemütliche Terrassen an einem der Kanäle oder an einem der Häfen.

Brücke und historische Häuser im Hafen von Harlingen

Museum in Harlingen

In Harlingen gibt es ein wunderschönes Museum, und es finden regelmäßig Ausstellungen in den verschiedenen Galerien und Ausstellungsräumen der Stadt statt.

Das Hannema-Haus

Das Hannema-Haus sammelt und stellt alles aus, was eng mit der Geschichte und Kunstgeschichte Harlingens verbunden ist. Denken Sie an Folgendes: Harlinger Fliesen und Töpferwaren, maritime Gegenstände, jahrhundertealte Gemälde (darunter Granida und Daifilo von Jacob Adriaensz Backer), Fotografien, Silberwaren, verschiedene alte Dokumente und Möbel.

Wer ist Simon Vestdijk

Es gibt auch einen Simon-Vestdijk-Saal. In diesem Raum des Museums können Sie neben einer Reihe anderer Dinge, die mit dem in Harlingen geborenen Schriftsteller zu tun haben, sein Gesamtwerk in Erstausgaben sehen. Im größten Teil des Hannema-Hauses ist eine Dauerausstellung zu sehen. Darüber hinaus gibt es regelmäßig Wechselausstellungen mit verschiedenen Themen.

Zugbrücke und Schleuse in Harlingen

Veranstaltungen in Harlingen

Neben dem allgegenwärtigen Treiben in dieser Hafenstadt werden auch allerlei lustige Veranstaltungen organisiert.

Die Fischereitage

Bei den Einheimischen bei weitem am bekanntesten und beliebtesten sind die Fischereitage, ein alljährlich Ende August stattfindendes 4-tägiges Volksfest voller Musik und Tanz.

Harlingen Ongeschut

Für 2012 wurde diese einzigartige Veranstaltung „Harlingen ongeschut“ in den Kalender aufgenommen. Die großen Schleusentore außerhalb der Stadt werden geschlossen, so dass alle Schleusen im Stadtzentrum offen stehen und den ganzen Abend frei umfahren werden können. Dies geschieht auf selbstdekorierten Booten und Schaluppen, die durch das Zentrum von Harlingen fahren. Nebenbei gibt es vom Theater bis zur Live-Aufführung und allem, was dazwischen liegt, viel zu sehen.

Sehr lohnenswert, ein einzigartiges Erlebnis, die Stadt vom Wasser aus, aber auch zu Fuß durch das Zentrum zu sehen, ist die märchenhafte Atmosphäre auf jeden Fall wert. Besuchen Sie diese Veranstaltung zum Beispiel am Vorabend Ihres Segeltörns im Wattenmeer

Hotel 't Heerenlogement im Zentrum von Harlingen

Die besten Plätze zum Essen in Harlingen

Natürlich muss man für einen Ort wie Harlingen nicht lange nach netten Restaurants oder gemütlichen Terrassen suchen.

‚t Heerenlogement

Einer der nostalgischsten Orte, an dem man essen und übernachten kann, ist ‚t Heerenlogement. Hier können Sie die Atmosphäre eines wirklich altmodischen Gasthauses erleben.

‚t Noorderke

Wenn Sie ein nettes Mittagessen in einer etwas nautischen Umgebung und die Geselligkeit eines braunen Cafés genießen möchten, können Sie zur ‚t Noorderke im Noorderhaven gehen. Hier kann man auch ein gutes Bier trinken.

Nooitgedagt

Sie können einen oder mehrere Gänge aus einem abwechslungsreichen Menü in einem ehemaligen und authentischen Lagerhaus des Restaurants Nooitgedagt essen, das auf der Grote Breedeplaats zu finden ist. Hier zu essen ist auch sehr angenehm, wenn Sie gerade Ihren Slow travel-Urlaub beginnen oder beenden.

Andere nette Restaurants in Harlingen

Dies sind nur einige unserer persönlichen Lieblingsrestaurants in Harlingen. Auch einen Besuch wert: Fischrestaurant de Tjotter, ‚t Havenmantsje, Anna Casparii, Blended by Daan, Pizzeria San Marino. Oder besuchen Sie den altmodischen Poffertjes-Stand im Hafen.

Segeln von Harlingen aus

Von Harlingen aus starten verschiedene Segeltörns und Ferien. Harlingen ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Sommerurlaub in den Niederlanden.

Kombinieren Sie es mit einem Segeltörn an Bord eines authentischen Plattbodenschiffes oder einem Besuch auf einer der 5 Watteninseln und sammeln Sie Erinnerungen an das Wattenmeer und seine besonderen Städte.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Hafenstadt Harlingen

This post is also available in: Niederländisch Englisch