Call TheONE
Menu

Die 10 schönsten Häfen rund um das IJsselmeer

Die traditionellen Hafenstädte und Dörfer rund um das IJsselmeer haben eine reiche Geschichte. Sie haben auch einen ganz anderen Charakter als zum Beispiel die Städte im Süden der Niederlande oder die Watteninseln.

Sie alle haben ihre eigenen Höhepunkte und sind daher auf jeden Fall einen Besuch wert. Das können Sie mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln tun, aber noch mehr Spaß macht es, eintraditionelles niederländisches Segelschiff anzulegen. Unten sind die 10 schönsten Hafenstädte rund um das IJsselmeer aufgeführt.

1. Lemmer

Lemmer war einst eines der wichtigsten Fischerdörfer am IJsselmeer. Inzwischen haben die vielen Fischer Platz gemacht für Wassersportler und Naturliebhaber. Es ist vom IJsselmeer aus leicht zu erreichen, aber auch auf dem Landweg, man kann problemlos von der Randstad aus dorthin fahren.

Wenn Du den Hafen und die Innenstadt mit ihren prächtig restaurierten Häusern siehst, fühlst Du schon die Atmosphäre. Viele hiervon stammen noch aus dem 14 Jhdt.

Nicht nur das gemütliche Stadtzentrum mit seinen Geschäften und Terrassen ist einen Besuch wert, sie haben hier auch einen Strand geschaffen, genau wie in Enkhuizen, wo man sich an einem heißen Sommertag entspannen kann.

In Lemmer finden Sie auchdas älteste funktionierende Dampfpumpwerk der Welt, das aus gutem Grund auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes steht.

Ein Besuch in Lemmer ist nicht vollständig, ohne das Gasthaus „De Wildeman“ besucht zu haben, das ein Nationaldenkmal ist. Wenn Sie genug von all der historischen Gewalt haben, leihen Sie sich ein Fahrrad und Sie sind im Handumdrehen in den Wäldern um Lemmer. Eine grüne Oase nur einen Steinwurf von der Stadt selbst entfernt.

2. Medemblik

Die älteste Stadt in Westfriesland ist Medemblik, und das sieht man schon, wenn man segelt. Das Schloss Radboud fällt sofort ins Auge. Man muss nicht einmal aussteigen, um ein Selfie mit diesem Bauwerk im Hintergrund zu machen, aber ein Besuch des Schlosses ist noch besser!

Zu Fuß durch das gemütliche Fleckchen kommst Du an vielen besonderen Giebeln und Grundstücken vorbei, wie das Lagerhaus der Vereinigten Westindischen Kompanie. Du weißt ja: die Konkurrenz von der Vereinigten Ostindischen Kompanie: die VOC. Dieses ehemalige Waisenhaus hat einen unheimlich schönen Giebel „Die vier Waisenkinder“ aus dem 17. Jhdt.

Sie können sich auch mit einer Fahrt im Dampfzug in die Vergangenheit zurückversetzen lassen, bis nach Hoorn fahren und den Tag mit einem einfachen, köstlichen Essen im Muziekcafé Brakeboer ausklingen lassen. In diesem berühmten ehemaligen Hotel können Sie den Blick auf authentische Segelschiffe genießen, die buchstäblich vor Ihrer Haustür liegen.

3. Urk

Als die Zuiderzee gegründet wurde, wurde Urk genau wie die Zuiderzee: Schokland, Marken und Wieringen, eine Insel. Im letzten Jahrhundert erhielt sie einen Deich und befindet sich seitdem im trockengelegten Noordoostpolder.

Die eng verbundene Gemeinschaft von Urk ist heutzutage noch sehr gläubig und lebt größtenteils vom Fischfang. Ein Blick auf die Kirche am Meer (Kerkje aan Zee) ist auch ein echtes Muss. Das malerische Gebäude stammt noch aus dem 16. Jhdt.

Neben der Wanderung durch den alten Fischhafen, ist der Leuchtturm etwas woran Du einfach nicht vorbeigehen kannst.

Klettern Sie oder sehen Sie sich den markanten Leuchtturm in Urk an
Dieses schöne Bild wurde von Dineke Visser gemacht. Weitere Fotos finden Sie unter https://www.instagram.com/dineke1974/

Wenn Du die Kraft hast, kannst Du ihn besteigen und für die Zurückgebliebenen ist neben dem Leuchtturm immer noch der Anker von Michiel de Ruyter´s Flotte sehenswert.

Bist Du an einem Sonnabend dort? Verpasse dann nicht den Warenmarkt, der von 08:30 bis 13:00 Uhr geöffnet hat. Hier gibt es wirklich alles zu kaufen und er wird auch viel durch lokale Bewohner besucht.

Das Mittagessen wird im Restaurant ‚De Kaap‘ serviert, wo sie die besten frischen Gerichte mit Fisch vom örtlichen Fischmarkt servieren. Sie können aber auch für köstliches Fleisch und vegetarische Gerichte herkommen.

Urk hat eine bewegte Geschichte. In dem Museum „Het oude raadhuis“ kannst Du alles Wissenswerte darüber erfahren.

4. Enkhuizen

Der Hafen von Enkhuizen ist die Heimat des Klippers Waterwolf und vieler anderer authentischer Segelschiffe. Diese Stadt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto und natürlich mit dem Segelboot auf dem Wasser leicht zu erreichen. Sobald Sie aus dem Bahnhof aussteigen, ankommen oder ablegen, sehen Sie sofort den alten Stadthafen in seiner ganzen Pracht.

Enkhuizen war lange Zeit die drittgrößte Stadt in Nordholland und berühmt für seinen Heringsfang. Sie können dies im Zuiderzee-Museum sehen. Ein Teil dieses Museums ist das Pfefferhaus, in dem die VOC ihren Sitz hatte.

In dem Zuiderzeemuseum wirst Du mitgenommen zu den spannenden, jahrhunderte alten Handelsmissionen. Ferner ist das historische Centrum übersät mit einer Menge kleiner Boutiquen und Terrassen. Ein herrlicher Flecken und dort herum zu laufen.

Sind Sie bei Ihrem Besuch in Enkhuizen neugierig auf andere Städte rund um das IJsselmeer geworden? Dann gibt es immer die Möglichkeit, mit der antiken Fähre Bep Glasius nach Stavoren zu überqueren.

Wenn Sie mit Kindern kommen, gibt es das Märchenwunderland.Wenn Sie mit Kindern kommen, gibt es das Sprookjeswonderland. Ein schöner und gut organisierter Vergnügungspark in der Nähe des IJsselmeerstrandes, wo Sie an einem heißen Tag ein erfrischendes Bad nehmen können.

Im Oktober findet hier das traditionelleKlipperregatta statt.

5. Makkum

Korb von Makkum, ist ein berühmtes und berüchtigtes Interview, das um die ganze Welt ging. Berühmt sind auch die Makkumer-Töpferei und das historische Zentrum. Ein Walhalla für Segler und andere Wassersportbegeisterte.

Mit 50 Reichsbaudenkmälern wird es an einem Tag nicht langweilig. Spaziere zum Beispiel zum Museumsbauernhof und erlebe, wie bäuerliche Haushalte in den letzten Jahrhunderten lebten.

Wenn Du hungrig bist, gehe zur authentischen Landwirtschaft-Scheune „It Ferhaal“. Während des Mittagessens, kannst Du hier die Weitsicht hinter den gläsernen Scheibenfronten oder draußen von der Terrasse herrlich genießen. Kinder dabei? Die können bei „It Ferhaal“ toll draußen auf dem angrenzenden Spielplatz spielen

6. Stavoren

Schon um 300 vor Christus ist Stavoren am Wasser entstanden und mit einer Bevölkerung von heutzutage nicht mal tausend Einwohner ist es ein richtiges Fleckchen, um es mal von Nahem zu besichtigen.

Stavoren ist auch eine ehemalige Hansestadt und eine der elf Städte! Der berühmteste Schlittschuh-Wettbewerb in den Niederlanden.

Ein Bummel entlang der antiken Zugbrücken und natürlich ein Museum über die illustre Vergangenheit dieser Stadt darf nicht fehlen. Im Ponthus wird die Geschichte dieses Ortes wieder zum Leben erweckt.

Viele traditionelle Segelschiffe nutzen Stavoren als Pausenplatz während eines Segeltörns. Mit den Füßen im Springbrunnen, einen Fisch essen oder an einem Eis lecken, eine Runde durch den Hafen drehen und dann wieder an Bord gehen und weitersegeln.

Kommst Du auf dem Landweg dann kannst Du mit dem Fahrrad oder mit einem Spaziergang die Gegend erkunden.

Hast Du nach einem Tag alles gesehen und willst Du Dich auf eine spielerische Art transportieren lassen, dann kannst Du außer einem Törn auf einem traditionellen Segelschiff, auch mit „Bep Glasius“ fahren. Das ist die Fähre, die schon seit 1886 zwischen Stavoren und Enkhuizen hin- und zurückfährt.

7. Hindeloopen

Die Hindeloopers! Hindeloopen hatte nie einen Hafen, aber sie waren ein wichtiger Handelsplatz. Bereits im 13. Jahrhundert segelten sie mit ihren Flötenschiffen in die Ostseegebiete und verkauften niederländische Produkte wie Gin und Wollpantoffeln.

Auf dem Rückweg handelten sie in Amsterdam und am Zaanstreek mit Holz. Heute ist diese kleinste Stadt der Elf Städte eine Perle am IJsselmeer.

Besuche als Erstes das „Erste friesische Schlittschuhmuseum“ und finde alles über diesen Sport und seine reiche Geschichte heraus.

Wenn Sie das wirklich nicht interessiert, gibt es immer noch dasMuseum Hindeloopen, wo Sie alles über ihre Sprache, ihre Kostüme und die besondere Art und Weise, wie sie Innenräume bemalt haben, erfahren können. Für die Kleinen gibt es im Museum auch eine lustige Schatzsuche.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, schauen Sie sich das Naturschutzgebiet ‚de Wolvertine‘ an, das 2013 errichtet wurde, um der lokalen Flora und Fauna eine Chance zur Weiterentwicklung zu geben. Die ‚drie Harinkjes‘ sind ein großartiger Ort, um sich hinunterzuplumpsen und etwas leckeres zu essen. Dieser Ort ist von Tripadvisor zum besten Restaurant in Hindeloopen gewählt worden.

8. Hoorn

Hoorn war eine der wichtigsten VOC Städte und davon ist noch viel zu finden. Diese alte Hafenstadt erscheint wie ein Freilichtmuseum. Du stolperst über die Treppengiebel und historischen Häuser und Plätze.

So stößt man auf Jan Pieterszoon Koen. Diese Statue erinnert an diese umstrittene Figur und seine Rolle in der VOC. Hinter dem imposanten Hauptturm von Hoorn blickt man auf den Hafen, der normalerweise voll von authentischen Segelschiffen ist.

Angelehnt an das Bronzestandbild der Schiffsjungen von der „Bonte Koe“ hast Du eine wahnsinnige Aussicht auf das Markermeer und wenn Du Glück hast, liegt der Nachbau des VOC Schiffes „de halbe Maen“ direkt vor Deiner Nase.

Von hier aus können Sie die Dampfstraßenbahn nach Medemblik nehmen, wenn Sie die Slow travel sehr wörtlich nehmen wollen.

Möchten Sie lieber einen Tag verbringen, dann lesen Sie den Artikel über Hoorn, in dem ein Stadtrundgang enthalten ist. Sie können Sie auch über die Öffnungszeiten des Westfriesischen Museums oder des Museums des zwanzigsten Jahrhunderts informieren.

Ein leckeres Gläschen und ein kleines Essen kannst Du überall in der Stadt bekommen. Wenn Du aber am Hafen wegträumen und die untergehende Sonne über die angelegten Schiffe sehen willst, dann buche direkt einen Tisch am „Hoofdtoren“.

9. Volendam

Einmal im Leben muss man nach Volendam fahren, und wenn man schon einmal dort war, ist das Anlegen auf einem Segelschiff eine Erfahrung, die man nie vergessen wird. Man verlässt das Schiff auf dem gemütlichen Deich und ehe man sich versieht, sitzt man auf einer Terrasse mit einem leckeren Hering.

Berühmt für seinen Aalklang, bringt Volendam einen erfolgreichen Künstler nach dem anderen hervor, und das ist bemerkenswert. Das Kanalboot hat Jan Smitin Lebensgröße am Bug, und eine Musikbar befindet sich direkt neben der anderen.

Nicht zu übersehen ist das Palingsound-Museum. Hier lernst Du alles über die musikalische Geschichte Volendam, aber Du kannst auch sehen, wie Aal geräuchert wird. Man soll es nicht glauben, wenn man heutzutage herkommt, aber dieses Handwerk hat Volendam einst bekannt gemacht.

Natürlich gibt es auch das Museum von Volendam, wo Sie endlos in die bewegte Geschichte dieses besonderen Dorfes eintauchen können.

Hungrig läufst Du dann irgendwann in die Cheese factory, ein Museum und gleichzeitig eine Käserei.

Bei vielen auf der Einkaufsliste: Du lässt Dich in der traditionellen Kleidertracht verewigen, nicht nur wegen des Endergebnisses, sondern vor allem wegen dem Spaß am Verkleiden. Hier lernst Du auch viel über die Kleidung und deren Eigenschaften.

10. Marken

Der Name sagt alles, der Lake Marker ist nach ihm benannt. Die idyllische Halbinsel Marken. Wegen der vielen Überschwemmungen bauten die Menschen ihre Häuser traditionell auf Erdhügeln. Dies sind kleine Hügel, die Sie vor dem Wasser schützen. Das ist es, was diesen Ort so besonders macht, weil man das nirgendwo sonst auf der Welt sieht.

Neben dem Marker-Museum gibt es auch die Holzschuhmacher, hier können Sie sehen, wie sie aus einem Holzblock original holländische Holzschuhe herstellen.

Schon von weitem sieht man auf dem IJsselmeer‚das Pferd von Marken‘. Dieser beeindruckende Leuchtturm ist ein berühmtes Leuchtfeuer im Markermeer. Es eignet sich sehr gut, schöne Bilder als Souvenir für die Heimatfront zu machen.

Segeln auf dem IJsselmeer

Wenn Sie bereits Tourist sind und einen oder mehrere Häfen am IJsselmeer besuchen möchten, können Sie aus mehreren Möglichkeiten wählen. Mieten Sie ein Auto und fahren Sie um das IJsselmeer herum oder nehmen Sie öffentliche Verkehrsmittel und übernachten Sie jede Nacht in einer anderen Hafenstadt. Buchen Sie einen organisierten Segeltörn mit Familie, Freunden oder auf eigene Faust und bitten Sie den Kapitän, pro Stadt anzulegen.

Wenn Sie wissen möchten, ob dies etwas für Sie ist, buchen Sie einLast-Minute-Wochenende im Juni auf einem Segelschiff. Und erleben Sie einen Mini-Segelurlaub auf dem IJsselmeer.

Natürlich bevorzugen wir den Segeltörn für einen oder mehrere Tage. Weil die Niederländer für ihr Segeln bekannt sind. Wenn Sie das auf einem authentischen und antiken Segelschiff tun können, warum wählen Sie dann den Zug oder das Auto? Entdecken Sie hier auch die Vorteile eines Sommerurlaubs in den Niederlanden

This post is also available in: Niederländisch Englisch